Logo
0  Products in the cart value of goods: 0,00 € View shopping Cart
Go

Erzählung

Ein Frühling auf Mallorca von Dieter Walch

  • Ein Frühling auf Mallorca: zwischen Haben und Sein
    von Dieter Walch

    Manchmal ist das reale Leben dramatischer als jeder Roman und dann braucht man eine Auszeit um wieder mit dem Leben klar zu kommen. Um Hoffnung zu tanken, um Abstand zu gewinnen, um sich abzulenken, um wieder klare Gedanken zu entwickeln. Dazu sollte diese Wanderreise dienen. Als Entscheidungshilfe für meine "Sinnsuche" hatte ich ein Buch von Erich Fromm mitgenommen. Seine Aussagen über "Haben und Sein" hatten mich neugierig gemacht.
    Der Mensch ist schon seit Jahrzehnten dabei ein homo consumens zu werden.

    Das zweite Buch das ich mit dabei hatte war "Ein Winter auf Mallorca" von George Sand. Sie war ein aufmerksamer Beobachter und hatte in einem lebendigen Schreibstil ihre Eindrücke von Mallorca niedergeschrieben.
    "Es geht nicht so sehr ums Reisen selbst als ums Abreisen: Wer von uns muss sich nicht von einem Schmerz ablenken oder ein Joch abschütteln."

    Während meiner Touren, Wanderungen und Spaziergänge auf dieser faszinierenden Insel habe ich Hässliches und Schönes gesehen und das oft direkt neben einander. Habe gesehen, wir sehr das "Haben" diese Insel, aber eigentlich auch unsere ganze Welt bestimmt und das "Sein" verdrängt.

    Auslöser für mein chaotisches Leben in den letzten 15 Jahren und die jetzige Sinnsuche war ein schwerer, folgenreicher Unfall, der mich fast das Leben gekostet hätte.

    Auch für mich gelten diese Worte von Reinhold Messner.
    "Je tiefer die Todeserfahrung, um so intensiver ist das Lebensgefühl."

     

    Dr. Klaus Behr über „Ein Frühling auf Mallorca“

    Dieter Walch legt im Wagner Verlag ein Büchlein vor, das dem kundigen Mallorca-Liebhaber schon im Titel signalisiert, wohin die Reise gehen wird: „Ein Frühling auf Mallorca – zwischen Haben und Sein“. Ein geschickt gewählter Titel, denn da klingt sogleich George Sands „Ein Winter auf Mallorca“ an und natürlich das berühmte „Haben oder Sein“ von Erich Fromm. Und so erfahren wir denn auch schon bald, dass es diese beiden Bücher sind, die der Verfasser mit auf die Insel seiner Träume nimmt. Nicht geht es Walch nur um das Reisen von Ort zu Ort, das Wandern, das Erwandern der schönen Insel, es geht vielmehr auch um das innere Reisen, das Zu-sich-selbst-Kommen, die Betrachtung des Schönen, der einfachen kleinen Wunder und die Reflektion seines eigenen Weltzusammenhanges.
     
    Nach einem zurückliegenden traumatisierenden Unfall und in dessen Folge materiellem Ungemach und seelischem Kummer sucht der Autor in der Natur Mallorcas die innere Balance wiederzufinden, seine Probleme zu verarbeiten. Dass dies mit Fromm in die Erkenntnis einmündet, der Mensch hinge viel zu sehr an Äußerlichem, am „Haben“, am Konsum und müsse sich wieder auf sein Wesentliches konzentrieren, nimmt angesichts der Basislektüre nicht weiter wunder. Auch nicht, dass hier angesichts der vielfältigen Schönheit Mallorcas einem besinnungslosen Massentourismus oder gar einer Ballermann-Eroberung der Insel eine klare Absage erteilt wird.

    Liebenswert macht das Büchlein die Ehrlichkeit, mit der der Autor seine eigenen Probleme offenbart, aber auch der Blick aufs nostalgische Detail, so etwa auf die 80jährige mechanische Waage im „Tante Emma“- Laden von Es Capdellà, die an das einfache Leben der Vergangenheit erinnert, als noch mit Gewichten hantiert wurde. Eine anregende Lektüre, die in die Reisetasche des wandernden Mallorca-Freundes gehört!

    Dr. Klaus Behr lehrte bis 1997 als körp. rechtl. Professor in den Fachbereichen Erziehungswissenschaft und Kulturwissenschaften der Universität Lüneburg „Deutsche Sprache und Literatur“
     

    Produktinformation

    • Taschenbuch: 87 Seiten
    • Verlag: Wagner Verlag; Auflage: 1 (17. April 2014)
    • Sprache: Deutsch
    • ISBN-10: 3956300823
    • ISBN-13: 978-3956300820

News

27.06.2019 - Kattelund
more......


17.08.2017 - Das Leben ist ein Spiel
more......


16.08.2017 - Systematik der Homöo-Kinesiologie
more......


newsletter

Top